Posts Tagged ‘ solar power ’

Nachlese: Intersolar Europe 2017

Jun 20th, 2017 | By

Die Intersolar Europe, die weltweit führende Fachmesse für die Solarwirtschaft und ihre Partner, fand heute ihren Abschluss. Über 1.100 Aussteller aus 51 Ländern präsentierten vom 31. Mai bis 2. Juni innovative Lösungen und Produkte auf dem internationalen Branchentreff und der parallel stattfindenden ees Europe, der größten und besucherstärksten Fachmesse für Batterien und Energiespeichersysteme. Dieses Jahr stand das Thema Smart Renewable Energy im Fokus. 2017 präsentierten sich die Leitmessen mit einer Halle mehr als im Vorjahr. Laut Veranstalter begrüßten beide Messen in diesem Jahr rund 40.000 Besucher in München.



Ausstellungsfläche der Intersolar Europe zu 80 Prozent belegt

Nov 17th, 2016 | By

Die positive Stimmung der vergangenen Intersolar Europe 2016 hallt noch nach, da sendet die Veranstaltung bereits erneut erfreuliche Signale in den Markt: Bereits nahezu 80 Prozent der Ausstellungsfläche der weltweit führenden Fachmesse für die Solarwirtschaft und ihre Partner sind gebucht. Auf einer Fläche von insgesamt 77.000 qm werden gemeinsam mit der ees Europe, Europas größter Fachmesse für Batterien und Energiespeichersysteme, rund 1.200 Aussteller aus aller Welt vom 31. Mai bis 2. Juni 2017 ihre Innovationen präsentieren. Die Ausstellungsfläche nimmt somit im Vergleich zur Veranstaltung 2016 um 17 Prozent zu.

Photovoltaik (PV) boomt nicht ohne Grund weltweit. Vielerorts ist Solarenergie sogar auf dem besten Weg, die günstigste Form der Energieerzeugung zu werden – die Stromgestehungskosten für Strom aus PV liegen in einigen Regionen bereits bei 3-5 Cent pro Kilowattstunde.



Intersolar India 2016 geht erfolgreich zu Ende

Nov 4th, 2016 | By

12.000 Besucher, 800 Konferenzteilnehmer und 240 Aussteller: Am 21. Oktober ging die achte Intersolar India, die größte Fachmesse und Konferenz für die Solarwirtschaft in Indien, im Bombay Exhibition Centre in Mumbai äußerst erfolgreich zu Ende. Die Besucherzahl stieg im Vergleich zur Vorveranstaltung um 10 Prozent, die Zahl der Aussteller nahm sogar um 20 Prozent zu. Die positive Entwicklung des indischen Solarmarktes war auf der Messe spürbar: Unternehmen und Investoren nutzten ausgiebig die Gelegenheit zum Netzwerken, viele Verträge und Kooperationen wurden auf den Weg gebracht. Auch für die Konferenz zogen die Veranstalter eine positive Bilanz: Rund 800 Teilnehmer diskutierten mit 122 Referenten über die Solarwirtschaft in Indien.
Seit der indische Premierminister Narendra Modi das Thema Energie zur Chefsache erklärt hat, ist eine hohe Dynamik im indischen Markt zu spüren. Bis 2022 soll das Land eine installierte Photovoltaikleistung von 100 Gigawatt (GW) erreichen. Priyadarshini Sanjay von Mercom Communications erklärte in der Konferenz Session „India’s Emerging Domestic Market – A Reality Check“, dass diese derzeit bei 8,6 GW liege.



32. European Photovoltaic Solar Energy Conference and Exhibition

Feb 29th, 2016 | By

Die EU PVSEC wird in diesem Jahr von Montag bis Freitag, 20. bis 24. Juni 2016 im International Congress Center München stattfinden. Damit wird sie zum Teil zeitgleich (22. bis 24. Juni 2016) und am selben Standort (ICM) wie die Intersolar Europe, auf der auch der Intersolar Award 2016 vergeben wird, tagen.

Seit 1977 findet die weltweit größte Fachkonferenz für Photovoltaik in verschiedenen europäischen Städten statt. Die EU PVSEC gilt nicht nur als der wichtigste Treffpunkt für Photovoltaik aus aller Welt, sondern auch als die Schnittstelle zwischen Wissenschaft, Industrie und politischen Entscheidungsträgern.



German facts and figures based on a Frost & Sullivan report about:

Mar 3rd, 2012 | By

Overall electricity generation in Germany will decrease from 625 terrawatt-hours (TWh) in 2010 to 590 TWh in 2020. This change is attributed to energy efficiency measures and increased imports that will replace the supply lost from nuclear power sources. Despite the fall in overall electricity generation, Frost & Sullivan predicts an increase in installed capacity
[continue reading…]



Solar Energy Trade Battle Heats Up Again

Feb 3rd, 2012 | By

The group fighting SolarWorld’s bid for duties on Chinese-manufactured crystalline photovoltaic cells and modules on Monday released a report that claims protectionist measures would result in between 14,000 and 60,000 fewer American jobs than would otherwise exist by the end of 2014—but that wasn’t the only news in the solar trade battle. SolarWorld claimed a victory of its own as the U.S. Department of Commerce ruled that a surge in Chinese imports since the company filed its trade petition in October constituted “critical circumstances.” That means that if the government rules in SolarWorld’s favor on March 2 on the company’s countervailing duties claim, the duties would be applied retroactively to early December.



Which Side Of The Solar Trade Wars Are You On?

Jan 13th, 2012 | By

A group of seven US-based manufacturers of solar panels is alarmed. These manufacturers, led by Solar World, a German firm with a plant in Oregon, filed a complaint with the United States International Trade Commission, which reached a preliminary conclusion in December that US companies were, in fact, being harmed by subsidized imports. If the Commerce Department goes on to find that Chinese firms have been dumping solar panels on the US market at prices below their costs, it could impose steep tariffs of 50 to 250% on Chinese panels, according to this report in The Times by Matt Wald. The Chinese government provides billions of dollars of low-cost financing and free or cheap land to Chinese solar firms.



The Need for Liberal PV Markets from an Economic Perspective

Nov 30th, 2011 | By

Restrictive Trade Measures Will Drive Up PV Product Prices and Result in Delayed Achievement of Economical and Environmental Objectives Any restrictive trade measures resulting in levy of tariffs on imported Chinese PV products will inevitably drive up prices for companies that purchase PV panels and components, seriously hit their business development and may also slow
[continue reading…]