Posts Tagged ‘ Germany ’

Rekord: Erneuerbare Energien decken 35 Prozent des Strombedarfs in Deutschland

Jul 28th, 2017 | By

Niemals gab es einen höheren Ökostrom-Anteil am deutschen Strom-Mix wie im 1. Halbjahr 2017. Windkraft an Land (39 Mrd. kWh), Biomasse (23 Mrd. kWh) und Photovoltaik (22 Mrd. kWh) sind Haupterzeugungsarten. Netzausbau hinkt hinterher.



Elektromobilität und Energiewende: Neue Fachmesse „Power2Drive“ stellt die Energiewende im Verkehrssektor in den Fokus. München, 20. bis 22. Juni 2018

Jul 15th, 2017 | By

Die Elektromobilität spielt eine tragende Rolle in der neuen Energiewelt: Denn nur mit Strom aus erneuerbaren Energien „betankte“ Elektrofahrzeuge sind die saubere und nachhaltige Mobilitätslösung der Zukunft. Grund genug für die Veranstalter der führenden Fachmessen Intersolar und ees Europe jetzt ein Zeichen zu setzen: Mit der Einführung der neuen Power2Drive soll sie eine Plattform für die Energiewende im Verkehrssektor geschaffen werden, die neue Fachmesse für Elektromobilität und Ladetechnologien findet erstmals vom 20. bis 22. Juni 2018 in München statt. Parallel zur Power2Drive Europe finden unter dem Dach von „The smarter E“ die Intersolar Europe, die ees Europe und die EM-Power statt, die neue Branchenplattform für die intelligente Energienutzung in Industrie und Gebäuden.



Steigende Effizienz der Solaranlagen contra Kürzungen bei Solarförderung

Feb 17th, 2013 | By

Mi einer spontanen Protestaktion wandten sich heute Vertreter und Mitglieder des Bundesverbandes für Solarwirtschaft e.V. (BSW) gegen die Pläne von Wirtschaftsminister Rösler die Förderung neuer Photovoltaikanlagen drastisch zu beschränken. In einer Pressemeldung weist der BSW darauf hin, dass beabsichtigt sei, jährlich nur noch 1 Gigawatt Solarstrom zu fördern. Das seien knapp 90 Prozent weniger als in den beiden Vorjahren 2010 und 2011. Der Verband und seine rund 800 Mitgliedsunternehmen befürchten, dass diese drastischen unweigerlich einen Markteinbruch und die Zerstörung eines Großteils der Solarbranche in Deutschland zur Folge hätten.



It just doesn’t matter – because everybody will lose in the US and China solar trade war?

Feb 9th, 2013 | By

Journalists and analysts are in agreement when reviewing the pro’s and con’s of the US and China solar trade war. It’s interesting how they try to figure out who would be the winner or the looser. Gordon Orr, Chairman Asia of McKinsey and Company made clear in his article that the complexities of global production networks aren’t that flexible and easy to substitute than many people think – and consumers in the US and in China will be hit hard if they would carry on that way.



Leopoldina issues a critical statement on the use of bioenergy

Aug 2nd, 2012 | By
"Bioenergy - chances and limits"

German National Academy of Sciences Leopoldina states: “in quantitative terms, bioenergy plays a minor role in the transition to renewable, sustainable energy sources in Germany at the present time and probably in the future. Bioenergy requires more surface area, is associated with higher greenhouse gas emissions and is more harmful to the environment than other renewable sources such as photovoltaic, solar thermal energy and wind energy.”



Peak Oil macht Schulden besonderen in Südeuropa. Eurorettung nur mit Green New Deal.

Apr 27th, 2012 | By

Was ist dran, wenn Medien berichten, dass Spanien, Portugal und Italien über ihre Verhältnisse leben und nicht wettbewerbsfähig sind? Wir haben uns die Daten der Krisenländer etwas genauer angesehen: Die Krisenländer leben vor allem über ihre ökologischen Verhältnisse. Die Abhängigkeit vom Import fossiler Energieträger (Öl, Gas und Kohle) und anderer endlicher Rohstoffe ist eine zentrale Ursache für die Verschuldungsdynamik in Europa.



Chancen für Vermittlungsausschuss zur Solarförderung steigen

Apr 27th, 2012 | By

Im Bundesrat könnte nun doch eine Mehrheit für die Anrufung eines Vermittlungsausschusses für Nachverhandlungen zur Photovoltaik-EEG-Novelle zusammenkommen. Der federführende Umweltausschuss des Bundesrates habe sich in seiner heutigen Sitzung mehrheitlich dafür ausgesprochen, in Verhandlungen mit dem Bund zu treten, um Nachbesserungen bei der Solarförderung zu erreichen, teilte der Bundesverband Solarwirtschaft (BSW-Solar) mit. In der Sitzung am 11. Mai werden die Vertreter der Länderkammer dann über die Empfehlung abschließend entscheiden. Dafür könnte das Votum des Umweltausschusses wichtigen Signalcharakter haben.



Firmen der Solarbranche bemühen sich um chinesisches Geld

Apr 20th, 2012 | By

Finanzkräftige chinesische Investoren sind für eine Partnerschaft bei einigen der angeschlagenen deutschen Solarunternehmen hoch willkommen. So macht etwa der Hamburger Konzern Conergy keinen Hehl daraus, Gespräche mit den Chinesen zu führen. «Wir sind sicherlich interessant für eine Reihe asiatischer Großkonzerne. Anfragen kommen da immer mal wieder, und zwar vertraulich. Wir gehen da auch ebenso vertraulich mit um», sagt Conergy-Vorstandschef Philip Comberg. China ist in der kommenden Woche das Partnerland der weltgrößten Industrieschau Hannover Messe (23. bis 27. April). Die Chinesen haben vor allem starke Marken sowie den Zugang zu den internationalen Märkten im Blick – also Anbieter mit einem gut aufgestellten Vertrieb.



FDP kritisiert den Masterplan von Töpfer zur Energiewende

Apr 17th, 2012 | By

Der ehemalige Bundesumweltminister Prof. Dr. Klaus Töpfer fordert einen Masterplan der klare Ziele für die Energiewende enthält. Töpfer fordert zudem einen Beauftragten für die Energiewende, der die Energiewende unabhängig umsetzen und verantworten soll. Dieser Beauftragte müsste einen Umsetzungsplan erstellen sowie dessen Einhaltung koordinieren und mit Zwischenzielen überwachen. Der Beauftragte soll auch kontrollieren und transparent die Öffentlichkeit informieren. Auch sollen die Bürger eingebunden werden. Der energiepolitische Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion Klaus Breil hingegen ist der Meinung, dass die Forderung von Töpfer marktfremde Tendenzen aufzeigt.



German facts and figures based on a Frost & Sullivan report about:

Mar 3rd, 2012 | By

Overall electricity generation in Germany will decrease from 625 terrawatt-hours (TWh) in 2010 to 590 TWh in 2020. This change is attributed to energy efficiency measures and increased imports that will replace the supply lost from nuclear power sources. Despite the fall in overall electricity generation, Frost & Sullivan predicts an increase in installed capacity
[continue reading…]