Market Impact

Elektromobilität und Energiewende: Neue Fachmesse „Power2Drive“ stellt die Energiewende im Verkehrssektor in den Fokus. München, 20. bis 22. Juni 2018

Jul 15th, 2017 | By

Die Elektromobilität spielt eine tragende Rolle in der neuen Energiewelt: Denn nur mit Strom aus erneuerbaren Energien „betankte“ Elektrofahrzeuge sind die saubere und nachhaltige Mobilitätslösung der Zukunft. Grund genug für die Veranstalter der führenden Fachmessen Intersolar und ees Europe jetzt ein Zeichen zu setzen: Mit der Einführung der neuen Power2Drive soll sie eine Plattform für die Energiewende im Verkehrssektor geschaffen werden, die neue Fachmesse für Elektromobilität und Ladetechnologien findet erstmals vom 20. bis 22. Juni 2018 in München statt. Parallel zur Power2Drive Europe finden unter dem Dach von „The smarter E“ die Intersolar Europe, die ees Europe und die EM-Power statt, die neue Branchenplattform für die intelligente Energienutzung in Industrie und Gebäuden.



Nachlese: Intersolar Europe 2017

Jun 20th, 2017 | By

Die Intersolar Europe, die weltweit führende Fachmesse für die Solarwirtschaft und ihre Partner, fand heute ihren Abschluss. Über 1.100 Aussteller aus 51 Ländern präsentierten vom 31. Mai bis 2. Juni innovative Lösungen und Produkte auf dem internationalen Branchentreff und der parallel stattfindenden ees Europe, der größten und besucherstärksten Fachmesse für Batterien und Energiespeichersysteme. Dieses Jahr stand das Thema Smart Renewable Energy im Fokus. 2017 präsentierten sich die Leitmessen mit einer Halle mehr als im Vorjahr. Laut Veranstalter begrüßten beide Messen in diesem Jahr rund 40.000 Besucher in München.



5 Middle East Solar Markets to Watch

Mar 26th, 2013 | By

Solar markets in the Middle East are poised for massive growth, but evaluating new solar market opportunities can be an extremely difficult challenge. Market potential often depends on a number of complicated factors and assumptions that are either hard to quantify or difficult to compare side by side for different regions. Even worse still is
[continue reading…]



It just doesn’t matter – because everybody will lose in the US and China solar trade war?

Feb 9th, 2013 | By

Journalists and analysts are in agreement when reviewing the pro’s and con’s of the US and China solar trade war. It’s interesting how they try to figure out who would be the winner or the looser. Gordon Orr, Chairman Asia of McKinsey and Company made clear in his article that the complexities of global production networks aren’t that flexible and easy to substitute than many people think – and consumers in the US and in China will be hit hard if they would carry on that way.



Prospects for the Solar Future Belgium II – Interview with Edwin Koot

Mar 19th, 2012 | By
Solar Future - SOLARPLAZA Steve Koot

In 2010, Belgium was one of the 10 largest PV markets in the world. In 2011, compensations for certificates were substantially reduced. Solar Efficiency for the Future asked Edwin Koot, CEO of SOLARPLAZA, if the market can and will grow any further in 2012 and the following years? What will the Belgian and international market and industry look like for the following years?



Solar Future in Belgium

Mar 8th, 2012 | By
Solar Future Belgium Flag

In expectation of the most important conference for the Belgian photovoltaic market The Solar Future: Belgium 2012 which will take place at the end of march in Brussels. Peter J. Segaar analyzed for Solarplaza the last years (www.solarplaza.com). In his overview he pointed out that 2011 Belgium’s PV market beat the previous record year 2009.



German facts and figures based on a Frost & Sullivan report about:

Mar 3rd, 2012 | By

Overall electricity generation in Germany will decrease from 625 terrawatt-hours (TWh) in 2010 to 590 TWh in 2020. This change is attributed to energy efficiency measures and increased imports that will replace the supply lost from nuclear power sources. Despite the fall in overall electricity generation, Frost & Sullivan predicts an increase in installed capacity
[continue reading…]



Bund will Solarförderung um ein Drittel kürzen

Feb 22nd, 2012 | By

Solaranlagen sind der Hit unter Deutschlands Haus- und Hofbesitzern. Die Rechnung dafür bekommt jeder Stromkunde. Die Regierung will schon sehr bald den Boom bremsen. Die Bundesregierung will die Solarförderung nach Angaben aus Regierungs- und Branchenkreisen um bis zu einem Drittel kappen. Große Freiflächenanlagen sollten ab April über 30 Prozent weniger Vergütung für Strom bekommen, sagten
[continue reading…]



China reagiert schneller auf den Solarboom als Deutschland und kürzt Solarförderung

Feb 22nd, 2012 | By

China will eine Überforderung der Branche vermeiden und reduziert deshalb die Einspeisevergütung. Das Land kürzt die staatliche Förderung der Sonnenenergie. Die Investoren sollen in diesem Jahr nur noch 7 Yuan (umgerechnet 0,84 Euro) für jedes neu installierte Watt erhalten, teilte das Finanzministerium gestern auf seiner Internetseite mit. Im Vorjahr erhielten sie noch 9 Yuan je Watt für Solarmodule auf Basis von Silizium und 8 Yuan je Watt für Dünnschichtmodule. Dahinter verbergen sich zwei unterschiedliche Fotovoltaiktechniken, deutsche Hersteller wie Solarworld sind meist auf Siliziummodule fokussiert.



Cheaper solar panels help installers get capital

Feb 22nd, 2012 | By

A steep decline in solar panel prices is helping solar installers attract new capital, a trend likely to trigger consolidation in the fragmented industry and drive down the cost of putting the renewable energy system on rooftops, says a Reuters’ analysis. Panel makers such as Suntech Power Holding, SunPower Corp and Yingli Green Energy suffered from a glut of supplies that pushed prices for solar panels down 50 percent last year, sending their share prices crashing.