Collaborating Centre der UNEP

Dec 3rd, 2011 | By | Category: Articles

An der Frankfurt School of Finance & Management wurde kürzlich ein Collaborating Centre der UNEP gegründet. Das Zentrum hat es sich zur Aufgabe gemacht, kosteneffiziente Wege und Instrumente zur Reduktion von CO2-Emissionen aufzuzeigen und entsprechende Investitionen in Erneuerbare Energien zu mobilisieren. Dabei wird das Zentrum mit Finanzinstitutionen zusammenarbeiten, um technisches Know-How und innovative Forschungsansätze für Unternehmen zu entwickeln. Kernaktivitäten umfassen Forschung, Aus- und Weiterbildung sowie die Übernahme von Beratungsprojekten.
Quelle: www.co2-handel.de

Mit der Bekanntgabe des ersten nationalen Tarifs für die Einspeisung von Solarenergie treibt China seine Position als einer der führenden Produzenten und Anwender von Technologien für erneuerbare Energien weiter voran. Die neue Regelung garantiert eine Vergütung von einem RMB pro Kilowattstunde für die Einspeisung in das Stromnetz. Projekte, welche bis zum 1. Juli 2011 genehmigt und vor Ende des Jahres abgeschlossen werden und für die noch kein Strompreis vereinbart wurde sowie Projekte in Tibet erhalten eine Vergütung von 1,15 RMB. Die Volksrepublik plant die Kapazität von Solaranlagen in den nächsten fünf Jahren zu verfünffachen.

Leave a Comment

Please complete the following equation *