32. European Photovoltaic Solar Energy Conference and Exhibition

Feb 29th, 2016 | By | Category: Articles, Featured Posts, Press/News Releases

Wichtigste internationale Fachkonferenz für Photovoltaik

Die EU PVSEC wird in diesem Jahr von Montag bis Freitag, 20. bis 24. Juni 2016 im International Congress Center München stattfinden. Damit wird sie zum Teil zeitgleich (22. bis 24. Juni 2016) und am selben Standort (ICM) wie die Intersolar Europe, auf der auch der Intersolar Award 2016 vergeben wird, tagen.

Seit 1977 findet die weltweit größte Fachkonferenz für Photovoltaik in verschiedenen europäischen Städten statt. Die EU PVSEC gilt nicht nur als der wichtigste Treffpunkt für Photovoltaik aus aller Welt, sondern auch als die Schnittstelle zwischen Wissenschaft, Industrie und politischen Entscheidungsträgern.

Dr. Nigel Taylor, Europäische Kommission, DG Joint Research Centre und Vorstandsmitglied des Technical Programmes äußerst sich im Namen des wissenschaftlichen Komitees des EU PVSEC folgendermaßen zu dem anstehenden Fachkongress: “In 2015 the event was again the world’s largest PV research event with 2,538 participants from 79 countries. The programme in 2016 covers the full PV value chain, with a focus on the most recent scientific and technological developments.”

Themen auf der EU PVSEC 2016?

Photovoltaik-Experten aus aller Welt werden auf der EU PVSEC aufeinander treffen und neue Konzepte, Trends und Entwicklungen aus Wissenschaft und Wirtschaft austauschen. Im Zentrum der Diskussion werden Betrieb, Zuverlässigkeit, Leistung und Nachhaltigkeit von Photovoltaikanlagen stehen. Neben einer einzigartigen Plattform zum Dialog bietet die EU PVSEC zudem eine Vielzahl (rund 1200) von mündlichen und visuellen Präsentationen von Vortragenden 80 verschiedenen Ländern, die den gesamten Bereich der Photovoltaik-Energieerzeugung abdecken. Da Solarenergie in den letzten Jahren immer wichtiger für die Stromerzeugung geworden ist, werden in diesem Jahr auch vor allem stärker politikorientierte Themen auf der Agenda der Vortragenden stehen. Neben Diskussionen und Präsentationen sind verschiedene Workshops, Expertengremien und branchenspezifische Foren für die EU PVSEC 2016 geplant.

Weitere relevante Themen werden vor allem neue Konzepte und Materialen für Solarzellen und Solarmodule sein, wie z.B. die auf Siliziumscheibentechnologie basierte Produktion von Solarmodulen und Solarzellen oder Dünnschichtsolarzellen. Außerdem werden Konzentratorsysteme und Raumfahrtanwendungen thematisiert werden.


International unterstützt

Die EU PVSEC wird von renommierten europäischen und internationalen Organisationen unterstützt. Im folgenden werden nur einige prominente Beispiele genannt: UNESCO – United Nations Educational, Scientific and Cultural Organisation, Natural Sciences Sector, WCRE – World Council for Renewable Energy, SolarPower Europe, SOLARUNITED – Solar Power Generation and Energy Storage Technology, ESA – European Space Agency, EREF – European Renewable Energies Federation, EUFORES – The European Forum for Renewable Energy Sources, REN21 – Renewable Energy Policy Network for the 21st Century, IEA-PVPS – International Energy Agency – Photovoltaic Power Systems Programme, EU PVTP – European Photovoltaic Technology Platform, EUREC – The Association of European Renewable Energy Research Centres, ARE – Alliance for Rural Electrification, AIE – European Association of Electrical Contractors, CABA – Continental Automated Buildings Association, EPIC – European Photonics Industry Consortium, SASIA – Saudi Arabia Solar Industries Association.

Weitere Informationen über die wichtigste internationale Fachkonferenz für Photovoltaik finden Sie hier: https://www.photovoltaic-conference.com

 

Tags: , , , ,

Leave a Comment

Please complete the following equation *